MGV Liederkranz 1922 e.V. Freiburg -Zähringen

Sie befinden sich auf: News
Blasius-Apotheke
Bauernhof-Pitschlmann in Völs am Schlern
Homepage von Pumuckl Freiburger Marathon

Termine (Aktuell / Jahr)

Aktuelle Termine stehen unter der Rubrik Jahrestermine --> Aktuelle - Termine

Die Jahresplanung finden Sie bei den Jahresterminen 2018 oder als Link hier

Zum Seitenanfang

Mitglieder Geburtstage



Geburtstage

An dieser Stelle wollen wir darauf hinweisen, dass ab März 2016 nicht mehr alle Geburtstage wie früher erscheinen. Nach neuer Regelvorgabe werden ab 50 Jahre nur noch volle Jahrzehnte bzw. halbrunde Geburtstage angegeben. Wir bitten die Mitglieder um Verständnis, dass nicht mehr alle Geburtstage ab dem 50. Lebensjahr angegeben werden.



Im Juli 2018

Geburtstage
Frau Christa Andris, 16.07.1943, 75 Jahre




Zum Seitenanfang

Bericht vom Zähringer-Echo (Juli 2018- Ausgabe )

MGV - Liederkranz 1922 e.V. Frbg.- Zähringen


1. Bericht vom Zähringer Echo - Ausgabe Juli 2018


Das Wetter hat so seine Kapriolen geschlagen. Zuerst fiel die Mairadtour ins Wasser (oder besser in den Gewitterregen), dann waren auch die Wetter-Aussichten für die Maiwanderung alles andere als rosig. Das wäre alles nicht so schlimm gewesen, denn die Tage davor und dazwischen waren mit tollem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen gesegnet. Aber wie heißt es: Schlechtes Wetter gibt es nicht nur schlechte Kleidung.
So haben sich dennoch einige mutige Wanderinnen und Wanderer am Sonntag, dem 13.05.2018 auf die Wandersocken gemacht, um den 745 Meter hohe Hünersedel zu erklimmen. Zuerst ging es mit den Pkw´s nach Freiamt bis zur Ludinmühle im Brettental. Von dort starteten die Wanderer bei leichtem Nieselregen linksseitig das Brettental empor. Auch wenn die Temperaturen herbstlich kühl waren besorgte der Anstieg eine angenehme innere Wärme. Und gegen den leichten Regen war man mit einem Schirm bestens gerüstet. Nur mit der Aussicht haperte es gewaltig. Wo normaler-weise herrliche Aussichten ins Rheintal, in den Kaiserstuhl und in die Vogesen möglich gewesen wären, waberte rings-herum eine dicke Nebelsuppe. Stetig gings bergauf, mal sahen wir 100 Meter, mal sahen wir 200 Meter weit, aber niemals weiter. Schade, aber es hat der Stimmung in der Truppe keinen Abbruch getan. Zwei Mitwanderer haben sogar die Stufen auf den Aussichtsturm am Gipfel erklommen, obwohl die Aussicht unten genauso schlecht wie oben war.
Nach dem Gipfelsturm folgte unmittelbar der Einkehrschwung in der Gaststätte Luegemol. Dort gesellten sich noch einige weitere Vereinsmitglieder zu den Wanderern, die mit dem Auto gekommen sind.
Fröhlich war´s und lustig, und wir haben uns richtig wohlgefühlt in der wohligen Wärme der Gaststube.
Danach ging es wieder hinaus in Richtung Kreuzmoos. Jetzt führte der Weg nur noch eben oder mit leichtem Gefälle auf dem Kamm entlang, bis wir kurz vor dem Kreuzmoos den Abstieg unter die Füße nahmen. Einmal rund um das obere Brettental führte die Wanderung, und auf der rechten Talseite erfreuten uns die saftigen, blumenreichen Wiesen mit ihren vielen Farben. Ganz anders war die Blumenvielfalt und der Farbenreichtum, als wir das von der Rheinebene gewohnt sind. Und es ersetzte uns die nach wie vor fehlende Fernsicht. Bald war auch die Ludinmühle wieder erreicht und jeder zeigte völlige Zufriedenheit mit dem, was wir heute doch noch erlebt hatten.
In Reichenbach gab es im Kaffee Mellert noch einen Abschiedskaffee, bis wir dann am frühen Abend mit neuen Eindrücken und nach kurzer Autofahrt Zähringen wieder erreichten.
Zufriedene Gesichter ringsherum zeigten, auch eine Wanderung unter diesen Verhältnissen bereitet Freude, man muss sie nur machen. Dank ergeht für die Vorbereitung und Durchführung der Wanderung insbesondere wieder an Wolfram Mündlein, der sich immer tolle Touren für uns aussucht.

Zum Seitenanfang